fbpx

Wunschkunden erreichen

Wunschkunden erreichen
Wunschkunden

Wunschkunden auf Social Media erreichen

Jedes Unternehmen und jeder Selbstständige kennt sie, die Marketing Persona. Die Person, welche als Zielgruppe zu Beginn jeder Unternehmung definiert wird. Wenn du dies noch nie gemacht hast, dann solltest du es spätestens jetzt tun.

Auf Basis deines Angebotes an Dienstleistungen & Produkten entsteht eine ungefähre Einschätzung deines Kundenklientels. Wenn du bereits Google Analytics für deine Website nutzt oder auf den gängigsten Social-Media-Kanälen aktiv bist, hast du hier die Möglichkeit deine Zielgruppe noch genauer zu definieren. Die Auswertungen von Google, Facebook & Co. können zur Optimierung deiner Marketing Persona beitragen.

Beispiel für eine klassische Marketing Persona:
Frauen, zwischen 35 und 50 Jahren, mit dem Wunsch zu mehr Sport oder Männer und Frauen zwischen 18 und 25 Jahren, die bereits an ihre Zukunftsvorsorge denken

Durch diese Marketing Persona wissen wir, wer prinzipiell unsere Kunden sind. Doch um deine Wunschkunden zu erreichen braucht es etwas mehr. Dieses „mehr“ klären wir kurz ab.

Was mach einen Wunschkunden aus

Die Definition Wunschkunde ist oft in Verwendung, doch selten für Unternehmen oder Selbstständige wirklich greifbar. Du kennst bestimmt das Gefühl, das manche Kunden dir nur die Zeit rauben und deine Arbeit erscheint dir mehr als Last. Vielleicht musst du danach auch noch deinen Preis rechtfertigen? Wenn das der Fall ist, dann handelt es sich definitiv nicht um deinen Wunschkunden.
Denn dein Wunschkunde vertritt dieselben Werte wie du. Er gibt dir während eurer Zusammenarbeit das Gefühl, ein gutes Team zu sein und begegnet dir auf Augenhöhe. Als Dienstleister wirst du kein „Diener“ für ihn sein, sondern jemand, der das Problem löst, welches besteht.  Durch das harmonische Miteinander wird dir die Arbeit wie von selbst von der Hand gehen. Und die Bezahlung wird definitiv kein Diskussionspunkt werden.
Zum Schluss eurer gemeinsamen Tätigkeit werdet ihr beide nur das Positive sehen und euch gegenseitig weiterempfehlen. Immerhin bist du mit deinem Wunschkunden auf einer „Wellenlänge“.
Der Weg von der Marketing-Persona zum WunschkundenNun jedoch zur Basis, deiner Marketing-Persona. Durch gezielte Fragestellungen kannst du nun deine Wunschkunden daraus definieren.

Nimm dir Zeit und stelle dir zu deiner Marketing Persona noch folgende Fragen:
  • Mit welchen Kunden arbeite ich am liebsten?
  • Welche Kunden brauchen meine Hilfe am meisten?
  • Welche Personengruppe versteht mein „Warum“ am besten?
  • Bei welcher Personengruppe bewirkt meine Dienstleistung oder mein Produkt den größten Erfolg?
  • Wer hält meine Preise für angemessen?
  • Welche Personengruppe empfiehlt mich jetzt schon weiter?

Durch diese gezielten Fragestellungen kannst du deine Wunschkunden nun näher eingrenzen. Damit diese Zielgruppe jedoch noch genauer wird, vergib den zugeordneten Kunden Beliebtheitspunkte.

Definiere hier deine Antworten von 1 bis 5. (1 passt am wenigsten 5 passt am meisten).

Öffne dir nun eine Tabelle und schreibe deine Kunden, welche die Punkteanzahle 4 und 5 erhalten haben, untereinander.

In den Spalten daneben führe die bekannten Merkmale an:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Branche & Größe des Unternehmens
  • Werte
  • Interessen
  • Probleme in Bezug auf deine Dienstleistung
  • Rückfragen zu deinen Produkten und Dienstleistungen

Verteile nun erneut in den einzelnen Spalten, Punkte bei den jeweiligen Kunden. Dadurch erhältst du eine genauere oder besser gesagt, noch spezifischere Auswahl deiner Wunschkunden.

Am Ende notiere dir die 2 bis 3 Kunden, welche die meisten Punkteanzahl erhalten haben. Vielleicht ist es der Kunde, der die meisten Rückfragen hatte, oder derjenige, für den du eine Speziallösung zu seinem Problem angeboten hast. Auf Basis dieser Top-Kunden erhältst du nun eine genauere Definition deines Wunschkunden.

Nun schreibe dir diese Top-Kunden in eine eigene Liste und notiere dir, welche Dienstleistungen oder welche Produkte du diesen Kunden anbietest und überprüfe, ob es passend ist?

Oder benötigt es noch die eine oder andere Anpassungen?

Social Media als Kundenmagnet

Du benötigst Unterstützung bei der Umsetzung oder hast Fragen, wie du deine Wunschkunden auf und mit Social Media erreichen kannst?

Dann nimm jetzt direkt mit mir Kontakt auf und lass uns in einem kostenlosen Erstgespräch darüber sprechen.

15 + 3 =

Hierzu ein Beispiel:
Ein Fitnessstudio für Frauen bietet exklusive Geräte für Frauen jeden Alters an. Durch die Corona-Pandemie sind seit Längerem alle Fitnessstudios geschlossen. Die Mitglieder haben dennoch die bekannten Rückenschmerzen. Die Problemlösung wäre eine wöchentliche Online-Fitnessstunde für die Mitglieder speziell für den Rücken.

Zusammenfassend möchte ich sagen, wenn du deine Wunschkunden erreichen möchtest, ist es allen voran auch wichtig, dass du deine eigenen Werte Visionen genauestens definiert hast. Denn wie sollst du deine Wunschkunden erreichen, wenn deine eigenen Werte & Visionen für dich noch nicht klar sind?

Birgit Kurs Fresh Inspire Social Media Agentur

Ähnliche Beiträge

Dein smarter Weg im Lockdown

In diesem Blogbeitrag gebe ich dir Einblick, welche smarten Wege du in Zeiten von Corona mit deinem Unternehmen bestreiten kannst um trotz wiederholtem Lockdown deine wirtschaftlichen Einbußen so gering als möglich zu halten.

Von der Analyse der Zielgruppe zum Social-Media-Kanal

Bist du bereits auf der Suche nach der passenden Social Media Plattform? Zur Auswahl gibt es genug. Von Facebook, Instagram, LinkedIn, Pinterest, WhatsApp Business, Xing, TikTok bis hin zu Snapchat, und noch einigen mehr. Fakt ist, ausschließlich die richtige Social Media Plattform, erzielt den gewünschten Erfolg. Dann holst du deine Zielgruppe genau dort ab, wo sie bereits ist.

Allgemeine Info

Telefon & Email

0664 99808612
agentur@fresh-inspire.com

Erreichbarkeit

M-F: 8 Uhr – 17 Uhr
Wochenende: Geschlossen

Lerne mehr

Ähnliche Beiträge

Dein smarter Weg im Lockdown

Dein smarter Weg im Lockdown

In diesem Blogbeitrag gebe ich dir Einblick, welche smarten Wege du in Zeiten von Corona mit deinem Unternehmen bestreiten kannst um trotz wiederholtem Lockdown deine wirtschaftlichen Einbußen so gering als möglich zu halten.

Von der Analyse der Zielgruppe zum Social-Media-Kanal

Von der Analyse der Zielgruppe zum Social-Media-Kanal

Bist du bereits auf der Suche nach der passenden Social Media Plattform? Zur Auswahl gibt es genug. Von Facebook, Instagram, LinkedIn, Pinterest, WhatsApp Business, Xing, TikTok bis hin zu Snapchat, und noch einigen mehr. Fakt ist, ausschließlich die richtige Social Media Plattform, erzielt den gewünschten Erfolg. Dann holst du deine Zielgruppe genau dort ab, wo sie bereits ist.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.